Sydora Magazine health and family
sydora.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weitere Informationen.

   Sydora | Gesundheit | Familie | Lifestyle | wohnen | Kultur und Länder | Sydora-Blog | Reisen - Bücher | Impressum

Zeitweises in einem anderen Land wohnen - befristet auswandern

In jedem Land kann sich recht schnell die politische und wirtschaftliche Lage verändern, siehe z. B. Türkei, Ägypten, Griechenland, Tunesien, Griechenland, Spanien usw. Die Balkanländer sind zum Beispiel nach wie vor ein Pulverfass. Die gegenwärtige Ruhe trügt, da die politische und ökonomische Einflusssphäre nicht gefestigt ist.

Danzig
Danzig (Polen)

Es ist daher auch sehr wichtig nicht nur an den Neueinstieg zu denken, sondern auch für die nächsten Jahre zu planen. Viele Deutschen wohnen nicht mehr in Deutschland, haben sich jedoch nicht abgemeldet und so eine "Rückfahrkarte" gesichert. Das ist sicherlich dann sinnvoll, wenn man sich in Richtung Rentenalter bewegt. Wenn man aus dem Arbeitsleben ausgeschieden ist und nur noch sein "Rentendasein" in einem schönen wärmeren Klima so angenehm wie möglich machen möchte, ist es etwas einfacher. Muss man noch sein Lebensunterhalt verdienen, dann ist es schon schwieriger.

Ostpreußen
In der Heimat meiner Vorfahren in Maldyty Kreis Morag (Ostpreußen)

Mit dem Auswandern verwirklichen sich einige Auswanderer ihren Wunsch nach einem eigenen Heim und Grundstück in einem Land, wo die Grundstückpreise noch wesentlich geringer sind. Das sind zum Beispiel Ungarn oder Siebenbürgen, wo der Grundstückspreis in Michelsberg bei Hermannstadt, einer fantastischen Lage, noch bei 30 Euro/m2 liegt. Der niedrige Immobilienpreis ist die eine Seite aber das dortige Leben eine andere. Auf Spanien und Türkei möchte ich nicht weiter eingehen. Wer ein abwechslungsreiches Leben mag, aber das hat man auch in anderen Ländern.

Zurzeit hat Deutschland eben noch das beste Sozialsystem. Welches jedoch seit vielen Jahren einer systematischen Zerstörung ausgesetzt ist. Solange es jedoch noch die Tafel gibt, braucht man wenigstens nicht hungern, wie in anderen Ländern, wo Deutschland den Demokratisierungsprozess nach westeuropäischem Vorbild unterstützt.

Oft wird auch vergessen, was mache ich oder mein Partner im fortgeschrittenen Alter, wenn der andere bereits in der anderen Welt wohnt. Die Jahre vergehen sehr schnell und wer hier keine entsprechende Vorsorge getroffen hat, kann dann allein Probleme bekommen.

Mit der Rückkehrmöglichkeit und der Einreise nach Deutschland wird der Arzt aufgesucht und die Pillen abgeholt sowie gleichzeitig die Kinder und Verwandte besucht. Man wohnt in der eigenen Wohnung/Haus oder bei Verwandten oder Freunden. In diesem Fall sollte die alte Heimat gut und schnell erreichbar sein. Am besten mit dem eigenen Auto, Bus oder Eisenbahn. Die Flugverbindung sollte zuverlässig sein und die Flugpläne das ganze Jahr gelten. Nicht alle langjährigen Flugverbindungen sind sicher. Man braucht nur an die Flugverbindungen Russland Türkei oder Ägypten denken, welche zeitweise ausgesetzt waren.

Bei der gegenwärtigen globalen politischen Veränderung kann sich langfristig vieles schnell verändern. Bei der Auswahl des Auswanderlandes muss entweder alles stimmen oder man muss ohne große Probleme wieder wegkommen können. Die Verluste bei eigenem Immobilienbesitz sollten überschaubar sein. So sollte die Immobilie verkaufbar bleiben. Letzteres erkennt man, ob in dem Dorf möglichst keine leer stehenden Häuser zum Verkauf angeboten werden und die Kaufkraft der einheimischen Bevölkerung muss das gut sanierte Gebäude auch kaufen können. Ein Einfamilienhaus ist wie in Deutschland Luxus, man bekommt in der Regel nicht wieder das Geld zurück, was man hineingesteckt hat. Der Aufwand für die Sanierung des älteren Bauernhauses bzw. der Bau eines neuen Hauses sollte von der geplanten Nutzungszeit abhängen. Es sollte praktisch und die gewünschten Anforderungen erfüllen. Ist man noch jung und hat geplant immer dort zu wohnen, dann sieht es etwas anders aus, als wenn man dort nur 10 oder 15 Jahre wohnen möchte.

Der Langzeiturlaub - statt auswandern


Holiday Beach Hotel auf Djerba (Tunesien)

Feriengebiet nördlich vom Sonnenstrand
Royal Castle Hotel & Spa in Elenite, nördlich vom Sonnenstrand (Bulgarien)

Eine sehr einfache und unkomplizierte Form des Auswanderns ist der Langzeiturlaub über viele Monate in einem Hotel oder in einer Ferienwohnung. Das wird meisten von Rentner genutzt, welche während der kühleren Jahreszeit den Winter in wärmeren Gegenden verbringen. Das ist sehr unkompliziert. Man wird von Reiseveranstalter hingebracht und wieder abgeholt. Die andere Zeit besteht aus essen, sonnen und schlafen. Kurze Stippvisite nach Hause zum Arzt und wieder zurück.

In Bulgarien am Schwarzen Meer haben sich zum Beispiel viele Russen eine Ferienwohnung gekauft, welche sie selbst und ihre Familie im Sommer für einige Wochen nutzen.

Ferienwohnung
Ferienwohnung auf Djerba

 

Teil 1 Wohin auswandern?
Teil 3 Wie findet Sie Informationen zum Auswanderland
Teil 4 Nach welchen Kriterien haben wir unsere neue Heimat ausgewählt

 © Sydora Online-MagazinKultur und Länder | Impressum | Sitemap | E-Mail  |